FOR A NEW AND UNITED EUROPE!

FOR A NEW AND UNITED EUROPE!
Europe between past and future

Jan 27, 2015

The TRUTH about "Radio Caroline International" (on shortwaves)!

From time to time its possible to copy any small signal of any station, which calls itsself
"Radio Caroline International"..
and they are are only transmitting on 48m shortwaves.

During  their transmissions they are announcing any power of 45 or even 150watts.
They are liening, don´t believe this!!!!

Here now is any photo of the real transmitter of such station and it can have any maximum
output of not more than 100mW!


Bild in Originalgröße anzeigen










Now you may ask, who are the owners of such bad station!
From any neighbours of them we got any photograph of them :




At such mountain region, where they are living, all people are totally afraid of them,
because they meanwhile want to change anything there
 
 
Extraterrestrial Highway sign, NV

So, if you will be able to to get any signal of such station, its much better 

direct to change to any other QRG !!!!












Jan 26, 2015

"Rosja chce zająć więcej terytorium Ukrainy". Ambasador USA przy ONZ nie ma złudzeń

 Bild in Originalgröße anzeigen

"Rosja chce zająć więcej terytorium Ukrainy". Ambasador USA przy ONZ nie ma złudzeń

Sobotni atak na strategiczny ukraiński port Mariupol, dokonany przez prorosyjskich separatystów, wskazuje, że celem Moskwy jest zwiększenie kontrolowanego przez nią terytorium - oświadczyła ambasador USA przy ONZ Samantha Power.
- Cele są nowe, ale końcowe zamierzenie Rosji pozostaje to samo: przejąć więcej terytorium i przesunąć granicę kontrolowanego przez Rosję obszaru coraz bardziej w głąb Ukrainy - oświadczyła Power w czasie nadzwyczajnego posiedzenia Rady Bezpieczeństwa ONZ w sprawie sytuacji na Ukrainie.

Mariupol leży przy jedynej drodze lądowej łączącej Rosję z zaanektowanym przez nią Krymem. W ostrzale tego miasta, przeprowadzonym według OBWE z obszarów zajętych przez separatystów, zginęło 30 osób, a blisko 100 zostało rannych. Według ONZ w konflikcie na wschodzie Ukrainy zginęło od kwietnia 2014 roku ponad 5 tys. ludzi.

 Wcześniej szefowa unijnej dyplomacji Federica Mogherini ostrzegła, że nasilenie konfliktu na wschodniej Ukrainie nieuchronnie doprowadzi do dalszego pogorszenia stosunków między Unią Europejską a Rosją. - Dalsza eskalacja otwartego konfliktu zbrojnego ma tragiczne konsekwencje dla ludności, która już i tak bardzo cierpi o wiele za długo. Nieuchronnie doprowadzi to do dalszego znacznego pogorszenia stosunków między UE a Rosją - oświadczyła Mogherini.

Szefowa unijnej dyplomacji wezwała też Rosję do wywarcia wpływu na przywódców separatystów na Ukrainie i powstrzymania się od militarnego, politycznego i finansowego wsparcia dla separatystów. - To zapobiegnie katastrofalnym konsekwencjom dla wszystkich - podkreśliła Mogherini.

Jan 25, 2015

Documents: Cooperation between the Turkish Intelligence Agency (MIT) and Al-Qaeda

Documents: Cooperation between the Turkish Intelligence Agency (MIT) and Al-Qaeda

Note: This post was created as a result of the ongoing censorship in Turkey. As by now, the twitter account leaking these documents @LazepeM is blocked in Turkey, Google pulled down the documents and a publication ban was set up for all news outlets. These documents show the tight cooperation between the Turkish Government, its Intelligence Agency MIT and Al-Qaeda affiliated groups in Syria. Information needs to be free.

We recommend to visit this website via the Tor Browser under imtrjn3qe2tzh5ae.onion/mit-documents-2867, for more information on what’s going please check out our latest post.
Download the full documents.
Important: To ensure the free flow of information copy, save and spread the following link, which the turkish government can not censor and you can only reach trough the Tor Network: imtrjn3qe2tzh5ae.onion/mit-documents-2867
Dokümanlar/Documents:

Ifadeler/Statements:
1
Download the full documents | Dokümanlari buradan indirir.

Raporlar/Reports:
1
Download the full documents | Dokümanlari buradan indirir.

Jan 21, 2015

Journalists attacked by LEGIDA/PEGIDA demonstrators at Leipzig (Germany) / The main topics/goals of LEGIDA/PEGIDA nazi movemnt

 

Legida-Block stürzt sich auf Journalisten

21.57 Uhr: Laut Leipziger Volkszeitungen haben 50 Legida-Demonstranten Journalisten angegriffen. Ein Fotograf sei zu Boden getreten worden, seine Kamera-Ausrüstung zerstört. Laut dem Bericht konnte die Polizei die Angriffe zunächst nicht unterbinden. Erst später gelang es ihr die Ausschreitung aufzulösen. Andere Journalisten wurden laut dem MDR bespuckt und verprügelt.

 ++ 20.12 Uhr ++ Frank Kimmerle, Organisator der Friedensgebete vor der Nikolaikirche und Vertreter des Bündnisses 8. Mai, wurde auf einer Gegendemonstration von einem Faustschlag zu Boden gestreckt. Ob der Schlag aus den Reihen von Legida kam, steht noch nicht fest. Der frühere Superintendent Friedrich Magirius, der daneben stand meinte im Anschluss: „Wir machen weiter.

++ 20.43 Uhr ++ Legida-Demonstranten attackieren Journalisten mit Schlägen. Auch wurden Menschen angespuckt. Mephisto 97.6 spricht von gezielten Angriffen gegen Reporter und Leute mit Kamera und Mikrofon. Einer der Legida-Ordner drohte nach LVZ-Informationen einem Fotografen: "Wenn wir hier fertig sind, kriegst Du eine auf´s Maul!" 

Best 8 main topics/goals of „LEGIDA/PEGIDA nazi movement“ :

In Leipzig hat sich bekanntermaßen nun auch ein Ableger von „PEGIDA“ gebildet und nennt sich „LEGIDA“. Dort hat man unlängst ein Positionspapier veröffentlicht, dass an Unsinn nur schwer zu überbieten sein dürfte. Die Zitate sind Original aus dem Positionspapier von LEGIDA oder den zugehörigen „Erklärungen“ entnommen. Hier die Top 8 des Wahnsinns:

8. „Die Geschichte belegt, dass die Vermischung von Kulturen immer zum Zusammenbruch der Urkulturen führt.“

Genau! So hat erst die Zusammenlegung von Internet mit Fackeln und Mistgabeln zu LEGIDA geführt. Der Vermischung verschiedener Sprachen und Dialekte sowie kleiner Feudaleinheiten hat auch hierzulande die Urkultur beseitigt und die Unkultur geschaffen. In diesem Fall Deutschland.

7. „Deutschland steht gegenüber der Russischen Föderation durch unseren ehemaligen Außenminister Genscher im Wort. Er hat 1990 Russland zugesichert, dass sich die NATO nicht östlich ausdehnt.“

Nicht zu vergessen ist außerdem, dass Russland auch gegenüber Deutschland im Wort steht, weil Boris Jelzin 1990 betrunken versprochen hat, dass der Mond in Zukunft über Deutschland nicht mehr als Halbmond (bei der Islamisierung des Himmels ist wirklich Schluss!) zu sehen sein soll.

6. „In weiten Teilen der Bevölkerung besteht der Wunsch nach einer Verfassung. Dazu muss eigentlich nur das Wort „Grundgesetz“ durch das Wort „Verfassung“ ersetzt werden.“

Sehr richtig, sehr wichtig. Umbenennungen, wie beispielsweise Straßenumbenennungen, sind (neben Leserbriefschreiben und friedlichen Lampionumzügen vor Asylunterkünften) schließlich ein kulturell zu förderndes Hobby des gemeinen Deutschen.

5. „Da die Zahl der Einwanderer, auch bedingt durch unsere zu niedrige Geburtenrate und die Überalterung der Gesellschaft, immer mehr zunimmt, ist ein Einwanderungsgesetz notwendig.“

Treffer. Die Zahl der Einwandernden ist logisch bedingt durch Geburtenrate und Alter. Weil das naturgesetzlich eben so ist. Also immer wenn du ein Kind bekommst, verschwindet jemand Zugewandertes – und immer wenn du älter wirst, wandert wieder jemand ein. Das mit den Geburtstagsfeiern sollte man vielleicht also doch verbieten.

4. „Hat jemand die deutsche Staatsbürgerschaft nicht durch Abstammung erhalten, sondern durch Heirat, Adoption oder Anerkennung, so kann ihm die Staatsbürgerschaft bei der Begehung von Straftaten wieder entzogen werden, auch wenn er dadurch staatenlos wird.“

Noch schlimmer ist, wenn jemand sich die Staatsbürgerschaft ergaunert, ohne irgendetwas getan zu haben – also zum Beispiel durch Geburt. Da sollte die Staatsbürgerschaft aber ratzfatz für immer weg sein.

3. „Argumentativ werden wir jedoch, sowohl innen- wie auch außenpolitisch, mit dem Deutschen Reich und dem damit verbundenen zweiten Weltkrieg in Verbindung gebracht.“

Wirklich gemein, Deutschland mit dem Zweiten Weltkrieg (Eigenname, Z deshalb übrigens groß) in Verbindung zu bringen. Am Ende werden auch noch Leute mit der christlich-jüdischen Kultur in Verbindung gebracht, die gar nicht christlich oder jüdisch sind. (Ossis mehrheitlich zum Beispiel!)

2. „Extremistische Bestrebungen, unsere Kultur hinsichtlich ihrer Sprache, Religion und Werte zu unterwandern bzw. durch andere Sprachen, Religionen und Werte zu ersetzen, können mit dem Entzug der Staatsbürgerschaft, auch auf die Gefahr hin, dass der Betreffende staatenlos wird, geahndet werden.

Richtig, wer alte Werte mit neuen Ersetzen will ist Extremist und sollte die Staatsbürgerschaft verlieren. Das hätte man schon mit Martin Luther, Galileo Galilei, Immanuel Kant, Abraham Lincoln, Martin Luther King und allen anderen gottlosen Verbrechern der atheistisch-kommunistischen Feminist*innenverschwörung machen sollen!

1. „Weiterhin hat es sich als unsinnig erwiesen, geschlechtsspezifische Berufe und Tätigkeiten (Hebamme, Bergmann, Schmied) auch für das jeweils andere Geschlecht zugänglich zu machen.“

Ja, endlich sagt das mal einer! Schon die eigentlich schönen Berufe Kaiser, Sklave oder Konkubine sind ja verschwunden, weil deren Tätigkeitsbereiche unsinnigerweise anderen Leuten zugänglich gemacht worden sind. Auch so rein geschlechtsspezifische Sachen wie Wählen, Putzen, Kochen, Dosenbier trinken, als Hexe verbrannt werden und Pornos schauen für alle Menschen zu öffnen, hat sich schließlich als Riesenfehler erwiesen. Wenn solche Aufgaben an technische Geräte delegiert werden, sollte zudem auch in Zukunft auf das „richtige Geschlecht“ geachtet werden: der Wahl-O-Mat aber die Waschmaschine. Alles klaro?



Own commentary: Seems that such LEGIDA/PEGIDA demonstrators like any former nazi Germany, but also Russia very much...so it would be great that they all would direct travel to Russia and stay there at any
concentration camp at Siberia for the rest of their life!!!!

Jan 20, 2015

The true face of PEGIDA organizer Lutz Bachmann / Prosecutor Dresden (Germany) is considering criminal sedition against him

The true face of PEGIDA organizer Lutz Bachmann / Prosecutor Dresden (Germany) is considering criminal sedition against him
 

 Dresden - media and politicians are always criticized by PEGIDA, they would make the movement and its makers in the right corner. Too bad if the PEGIDA boss Bachmann becomes itself.

Photos and profiles of the conversation PEGIDA eV Club Chairman Lutz Bachmann (41) take a very dubious image of the founder of the now famous civil rights movement.

Is he a wolf in sheep's clothing?

In an exchange of words with Facebook, which revolves around a refugee camp, Bachmann called refugees as "Gelumpe", "dirt Pack" and "brutes". The gaffes are from the September 2014 - just before PEGIDA left on a first demo in Dresden!


MOPO24 spoke to the woman who was with Bachmann in the Facebook chat. She is shocked: "He spoke often disparaging remarks about other people who did not meet his expectations. But this was the height. When I confronted him with the statements, he blocked my profile. "

The woman, who wishes to remain anonymous, sent MOPO24 now and prints screenshots course of this conversation.

But that's not all: Lutz Bachmann posted some time ago, long before his medial advancement, a photo of himself as Adolf Hitler styled on his Facebook profile. With the caption: "He's back!"


Soon he released a picture of a trailer of the racist secret society Ku Klux Klan with the sentence: "Three K's a day keeps minorities far" and wrote by hand said: "Had Grossenhain possibly even work ... so now habense a Hotel asylum seekers ". Marked in the photo is the way Achim Exner: Board of Dresdner AfD, Orga member of PEGIDA and former security chief at Dynamo Dresden.

From trailer circles and PEGIDA organization is now spoken of co

unterfeits. PEGIDA opponents would have produced the best to denigrate the movement. But MOPO24 is before the original conversation history.

Strange also that Bachmann after the first signs of surfing his entire Facebook profile deleted on which the Notes were found.
A questionable response to alleged "fakes".


MOPO24 tried in the early afternoon on PEGIDA spokeswoman Kathrin Oertel (36) and of Lutz Bachmann even to get an opinion.

On Monday, had been in the Saxon State Agency for Civic Education (Dresden) their first press conference ever Bachmann and Oertel. The hotel manager, Frank Richter (54) is shocked by the new revelations: "If I had known this, I would not have let Lutz Bachmann in my house."

Bachmann responds with Facebook

On the MOPO24 Facebook page Lutz Bachmann replied on Tuesday, shortly before 16 clock: "Christoph Maria Herbst liked it when I told him the photo for publication of satirical audiobook" "did He's back on the wall You have to sometimes. even take a ride. "

This refers to the actor Christioph Maria Herbst ("Stromberg"), who also spoke the audiobook "He's back" of Timur Vermes. In the novel, Hitler returns to earth and runs through Berlin.


 What does the prosecutor?

The Leipzig People's Daily reported in the afternoon that the Dresden chief prosecutor Wolfgang Klein already check the initial suspicion of sedition and "Bachmann in sight" have. But opposite MDR 1 Radio Saxony Klein said. "We will take action if we have the facts in hand" If it turns out that there was this one would have to examine the information to evaluate them, "But we need something. in his hand. "